Impfschäden, Impfreaktionen


Impfungen sind auch heute noch Gang und Gebe. Der Hundehalter vertraut dem Tierarzt blind und lässt diesen machen. Selten wird ein Hundehalter vor einer Impfung über Risiken, Nebenwirkungen oder gar Notwendigkeiten aufgeklärt – es wird einfach geimpft.

Als die ersten Impfgegner anfingen gegen die Impfpraktiken zu rebellieren wurden diese belächtelt – das hat sich inzwischen geändert, denn die Informationen wurden geprüft und stellten sich als korrekt heraus.

Immer mehr Halter hinterfragten nun und stellten erstaunt fest, dass „impfen“ niemals als Schutz nachgewiesen wurde, sondern man ging davon aus.

Bis heute gibt es keine Beweise dafür, dass Impfungen unsere Hunde gegen Krankheiten schützen

Für Impfschäden gibt es allerdings einige Beweise Lesen Sie bitte HIER

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Impfschaden Zwergpinscher

 

 

 

Hierzu noch eine sehr informative Seite

KLICK HIER